Zwist mit Wien um Bleiberecht

Wallner stellt sich gegen Kickl. Gemeindeverbandspräsident fordert Menschlichkeit.

Wien Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) hält an seiner Forderung fest, Ländern und Gemeinden ein Mitspracherecht beim humanitären Bleiberecht von Flüchtlingen einzuräumen. Mit der Abfuhr von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) ist die Diskussion für ihn noch nicht beendet. Wallner bezeichnet die Hal

zum Artikel: Das ferne Wien soll nicht urteilen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.