Hauspreise im Land gehen durch die Decke

Durchschnittspreis für Einfamilienhaus über 400.000 Euro.

Bregenz In Vorarlberg rückt der Traum vom Einfamilienhaus für viele Familien immer weiter in die Ferne. Der Remax-Immospiegel für das erste Halbjahr 2018 zeigt erstmals einen  Durchschnittspreis über 400.000 Euro. Das schlägt sich auch im Gesamtverkaufswert nieder: Zum ersten Mal 100 Millionen Euro im Halbjahr. Zum Vergleich: 2017 lag der Halbjahres-Transaktionswert für Einfamilienhäuser bei 67 Millionen. Erstmals sind in Vorarlberg Einfamilienhäuser teurer als im traditionell teuren Bundesland Salzburg. Nur in Wien und Tirol kostet der Traum vom eigenen Haus noch mehr. Verkauft wurden in Vorarlberg 232 Häuser, um 75 mehr als im Vorjahr. »D1

zum Artikel: Traum rückt in die Ferne
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.