Beim AMS wird der Rotstift angesetzt

Massive Kürzungen beim Arbeitsmarktservice. Es muss fast vier Millionen Euro sparen.

Bregenz Dass die Bundesregierung das AMS-Budget kürzt, ist längst bekannt. Das Geld für Maßnahmen des verpflichtenden Integrationsjahres wurde zum Beispiel halbiert. Das AMS Vorarlberg hat nun alle Maßnahmen vorgelegt bekommen und anhand derer errechnet, wie viel in diesem Jahr fehlen wird. Ursprüng

zum Artikel: 3,7 Millionen weniger fürs AMS
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.