Neue Schwerpunkte im AMS-Budget

Sparstift bei der Beschäftigungsaktion 20.000 und Integration von Flüchtlingen.

Wien Das Förderbudget des Arbeitsmarktservice (AMS) fällt 2018 um 50 Millionen Euro höher aus als von der neuen schwarz-blauen Bundesregierung ursprünglich geplant, ist aber um mehr als 500 Millionen Euro niedriger als von der vorigen rot-schwarzen Regierung budgetiert. Am Dienstag beschloss der von

zum Artikel: Zwei Seiten eines Sparstifts
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.