Konkrete Asfinag-Pläne für Vorarlberger Straßennetz

Riedstraße, Autobahnanschlüsse, Tunnel – viel ist vorgesehen.

Schwarzach. Im ausführlichen VN-Interview nimmt Asfinag-Vorstand Klaus Schierhackl (49) Stellung zu den Plänen der österreichischen Straßenbau- und Erhaltungsgesellschaft in Vorarlberg. Laut Schierhackl ist die auf 530 bis 900 Millionen Euro geschätzte Riedstraße in Vorplanung und Bestandteil des mittelfristigen Bauprogramms der Asfinag. Ein Vollanschluss beim Güterbahnhof Wolfurt soll bis 2025 errichtet sein, die Autobahnanschlussprojekte Bludenz-Bürs und Rheintal Mitte stünden vor der Umsetzung. 

Unter Mitberücksichtigung des gesamten Arlbergtunnels wird die Asfinag bis 2019 rund 200 Millionen Euro für die Verbesserung der Tunnelinfrastruktur in Vorarlberg flüssig machen.  Klaus Schierhackl ist auch froh, dass die Autobahnraststätte Hörbranz nach den langjährigen Querelen endlich in die Umsetzung gehen kann. /A3

zum Artikel: Riedstraße im Asfinag-Plan
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.