Mehr Geld für Mobile Hilfsdienste notwendig

Mangel an Möglichkeiten zu Fixanstellungen beschert immer öfter Personalprobleme.

feldkirch. Nicht nur der Pflegebereich hadert mit Personalsorgen. Auch die Mobilen Hilfsdienste tun sich immer schwerer, Betreuerinnen zu beschäftigen. Hauptgrund ist laut Aussagen von Kitty Hertnagel, Obfrau der ARGE Mobile Hilfsdienste, der Mangel an fixen Anstellungsmöglichkeiten. Die vom Land be

zum Artikel: Mohi plagen Personalsorgen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.