Kurz beharrt auf Härte gegen Gewaltstraftäter

ÖVP-Chef pocht auf Verschärfungen im Strafrecht. Novelle 2016 ist ihm zu wenig.

Wien, Bregenz. Trotz anhaltender Kritik an seiner Haltung bleibt Integrationsminister und ÖVP-Kanzlerkandidat Sebastian Kurz (30) dabei: Er will Gewalttäter künftig härter bestraft sehen. Die Strafrechtsnovelle 2016 gehe ihm zu wenig weit. Mehr sei damals mit dem Koalitionspartner SPÖ nicht möglich

zum Artikel: Gewalt kontra Existenzverlust
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.