Auch Nichtstun ist strafbar

SChwarzach. „Unterlassung der Verhinderung einer mit Strafe bedrohten Handlung“ wird von der Justiz als Delikt angesehen. In Feldkirch wurde ein 24-Jähriger deshalb kürzlich wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Der Mann hatte einem betrunkenen Freund seinen Wagen geliehen und ihn damit fahren lasse

zum Artikel: Wenn das Nichtstun strafbar wird
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.