Mediziner drohen mit Protest

Ärger über Reform­maßnahmen im Gesundheitsbereich.

wien. Die im Zuge des Finanzausgleichs beschlossenen 15a-Vereinbarungen zwischen Bund, Ländern und Sozialversicherung sorgen bei den Ärzten weiter für Empörung. Grund sind die geplanten Primärversorgungszentren und befürchtete Einsparungen im Gesundheitsbereich. Die niederösterreichische Ärztekammer

zum Artikel: „Angriff auf das Gesundheitssystem“
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.