Geringe Beteiligung: Referendum ungültig

Budapest. Das ungarische Referendum über die EU-Flüchtlingspolitik ist an einer zu geringen Wahlbeteiligung gescheitert. An der Abstimmung nahmen nur 45 Prozent der Wahlberechtigten teil, wie der Vizepräsident der Regierungspartei Fidesz, Gergely Gulyas, sagte. Für einen gültigen Ausgang hätten mehr

zum Artikel: Ungarn: Referendum floppt
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.