Dutzende Journalisten im Visier von Erdogan

Ankara. Bei den Massenfestnahmen nach dem Putschversuch in der Türkei gehen die Behörden nun auch gegen Dutzende Journalisten vor. Die Istanbuler Staatsanwaltschaft ordnete am Montag im Rahmen der Ermittlungen zum Putschversuch die Festnahme von 42 Journalisten an. Ebenso betroffen sind Akademiker. 31 wurden festgenommen. Zu einer Massenentlassung kam es bei den Turkish Airlines. 221 mussten ihren Platz räumen. Präsident Recep Tayyip Erdogan traf sich unterdessen mit den Chefs der Oppositionsparteien. Keine Einladung erhielten demnach die Vorsitzenden der pro-kurdischen HDP. /A2

zum Artikel: Tausende Festnahmen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.