Debakel bei Matura für Vorarlberger Schüler

In den Klausuren zählten Gymnasiasten und BHS-Schüler zu den Schlechtesten.

Wien, Bregenz. Die schriftliche Zentralmatura an den höheren Schulen Österreichs endete mit einem Debakel für Vorarlbergs Schüler. Negativer Höhepunkt: Bei der Klausur in Mathematik an den heimischen Gymnasien schrieben 33,2 Prozent der Kandidatinnen und Kandidaten ein Nicht genügend. Nach den Kompe

zum Artikel: Mehr Fünfer als im letzten Jahr
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.