Netz an Hilfen funktioniert

Dornbirn. Rund 80 Prozent der alten Menschen werden zu Hause betreut und gepflegt. Dafür arbeiten Betreuungspool, Krankenpflegevereine und Mobile Hilfsdienste eng zusammen. Diese drei Säulen werden auch künftig nötig sein, um den Bedarf an Pflege und Betreuung sicherzustellen. Das belegt auch der Um

zum Artikel: Mehr Bedarf an ambulanten Hilfen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.