Hypo-U-Ausschuss ist beschlossene Sache

Bregenz. Der Rechtsausschuss im Landtag stimmte am Mittwoch geschlossen für einen Antrag zum Hypo-Untersuchungsausschuss. Die 13 Fragen der SPÖ wurden beibehalten, allerdings ist der Untersuchungsgegenstand in der Einleitung des Antrags konkretisiert worden. Weniger Einklang herrscht bei der Frage des Verfahrensanwalts. Die ÖVP will alternative Kandidaten vorschlagen. Einen gemeinsamen Antrag von vier Parteien gibt es beim Thema eines zusätzlichen Bediensteten für die Klubs während der Ausschusszeit. Nur die ÖVP hat nicht unterschrieben. Der Antrag findet also eine Mehrheit. /A4

zum Artikel: 13 Fragen bis nach Panama
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.