Landes-SP macht sich für Neuwahlen stark

Druck auf Bundeskanzler Werner Faymann steigt. Vorarlbergs SPÖ prescht vor.

wien. Bei den Sozialdemokraten rumort es weiter: Vorarlbergs SPÖ-Chef Michael Ritsch hat sich am Dienstag offen für Neuwahlen ausgesprochen. Die Bevölkerung wolle keine Fortsetzung der großen Koalition, das habe schon die Bundespräsidentschaftswahl gezeigt. Ob Faymann die Partei in die Neuwahlen füh

zum Artikel: Forderung nach Neuwahlen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.