Aufnahmestopp nach 37.500 Asylanträgen

Flüchtlingsgipfel: Obergrenze wird laut Mikl-Leitner noch vor dem Sommer erreicht.

Wien. Bund, Länder und Gemeinden haben sich auf eine Obergrenze geeinigt. In diesem Jahr können in Österreich maximal 37.500 Flüchtlinge einen Asylantrag stellen, inklusive Familiennachzug. Dann werde die Aufnahme gestoppt, erklärt Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). Sie geht davon aus, dass

zum Artikel: Obergrenze wäre schon Mitte des Jahres erreicht
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.