Bundesheer kämpft mit Budgetengpässen

Infrastrukturinvestitionen drei Jahre nach der Wehrpflichtvolksbefragung noch offen.

Wien. Knapp 60 Prozent der Österreicher haben sich vor drei Jahren für die Beibehaltung der Wehrpflicht entschieden. Daraufhin beschloss die Regierung 180 Einzelmaßnahmen für einen attraktiveren Grundwehrdienst. Bis Ende 2014 sollten diese umgesetzt werden. Doch vor allem bei der Infrastruktur sind

zum Artikel: „Attraktiv ist das noch immer nicht“
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.