FBI überführte Vorarlberger

Vorarlberger kaufte verbotenes Programm und infizierte fünfzig Computer mit einem Virus

Bregenz. Rund fünfzig Computer hat ein Vorarlberger Hacker mit einem verbotenen Programm aus Amerika mit Viren infiziert. Er wollte damit fremde Passwörter ausspionieren, als ihm Ermittler des FBI und des Landes- und Bundeskriminalamtes auf die Schliche kamen. Der Unterländer wurde am Bezirksgericht

zum Artikel: Mit Viren fünfzig Computern einen „Schnupfen“ verpasst
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.