Schweizer Regierung rückt nach rechts

bern. Bei der Wahl des Schweizer Regierungskabinetts durch das Parlament am Mittwoch hat die rechtskonservative „Schweizerische Volkspartei“ (SVP) zwei der insgesamt sieben Ministerposten erhalten. Die SVP, deren Ziehvater der Rechtspopulist Christoph Blocher ist, war in den letzten Jahren nur mit e

zum Artikel: Zweiter Ministerposten für Rechte
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.