Tränengas im Parlament

Vor dem kosovarischen Parlament kam es zu Ausschreitungen und Protesten gegen die mit Serbien und Montenegro abgeschlossenen Verträge. Im Parlament besprühten Oppositionspolitiker Minister mit Tränengas. AP

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.