Blauer Erdrutschsieg bringt Machtwechsel

Oberösterreich: ÖVP und SPÖ sind die Wahlverlierer. Asylthema ausschlaggebend.

Wien, Linz. Die Landtagswahl bringt in Oberösterreich einen politischen Umbruch. Die FPÖ verdoppelte ihre Stimmen von 15 auf 30,4 Prozent. Die schwarz-grüne Koalition gehört nach zwölf Jahren der Vergangenheit an. Die ÖVP unter Landeshauptmann Josef Pühringer fuhr massive Stimmenverluste ein und rut

zum Artikel: „Wahl im Ausnahmezustand“
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.