Orban fühlt sich allein gelassen

Wien. Im Flüchtlingsstreit zwischen Österreich und Ungarn ist bei einem Gespräch der beiden Regierungschefs am Freitag in Wien kaum Annäherung erzielt worden. Kanzler Werner Faymann (SPÖ) sprach von einem „Spannungsverhältnis“. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban erklärte, die Österreicher

zum Artikel: „Zäune sind notwendig“
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.