Schlinge um Blatter zieht sich zu

Die „Lynch-Justiz“ will noch mehr FIFA-Verbrechern an den Kragen.

Zürich. US-Justizministerin Loretta Lynch kündigte in Zürich an, dass sie als Folge von ausgeweiteten Ermittlungen weitere Anklagen im Korruptionsskandal beim taumelnden Fußball-Weltverband erwartet. Ob auch der scheidende FIFA-Präsident Joseph S. Blatter zittern muss, ließ die Ministerin allerdings

zum Artikel: Für Blatter wird es langsam eng
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.