Ungarn macht die Grenze dicht

Die meisten Flüchtlinge nutzen den EU-Staat Ungarn als Transitland in andere EU-Staaten, etwa wie Österreich, Deutschland oder Schweden. Jetzt wird an der Grenze zu Serbien ein 175 Kilometer langer Zaun errichtet. /A2 Foto: REUTERS

zum Artikel: Wieder Tausende Flüchtlinge in Ungarn gelandet
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.