VGKK erwartet Verlust von 7,3 Millionen Euro

Obmann: Arbeitsmarktlage und Medikamentenpreise für Budgetloch verantwortlich.

Wien. Die Vorarlberger Gebietskrankenkasse (VGKK) rutscht in ein Millionenloch. Dieses wird mit 7,3 Millionen Euro tiefer sein als noch vor einigen Wochen prognostiziert. Dass die Prognose nun ein bis zwei Millionen Euro höher ausfällt, liege einerseits an der angespannten Arbeitsmarktsituation und

zum Artikel: 7,3 Millionen Euro werden VGKK 2015 fehlen
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.