Ankaras Schläge gegen Kurden werden härter

ankara. Bei türkischen Luftangriffen auf Stellungen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Nordirak seien laut staatlicher Nachrichtenagentur Anadolu bisher 390 Kurden getötet, weitere 400 PKK-Kämpfer seien seit Beginn der Militärschläge vor gut zwei Wochen verletzt worden. Der Vorsitzend

zum Artikel: Wieder Kämpfe in kurdischen Bergen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.