Innenministerin schickt Flüchtlinge nun zurück

Dublin-Fälle sollen in die für sie zuständigen EU-Staaten gebracht werden. Zelte bleiben.

Wien. In Europa herrsche bei der Unterbringung von Asylwerbern eine „Schieflage“, erklärt Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). Daher gab das Bundesamt für Asyl seinen Mitarbeitern am Mittwoch den Auftrag, sich auf die sogenannten Dublin-Fälle zu konzentrieren. Vorrangig gehe es dabei um Flüch

zum Artikel: Mit Charterflügen geht es zurück nach Bulgarien
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.