Unheimlicher Zechpreller

Dornbirn. Drei Stunden ließ sich ein Zechpreller von einer Kellnerin mit dem Auto von einem Bankomaten zum anderen fahren, ohne das Geld zu bezahlen, und versetzte sie damit in Panik. Er wurde schließlich am Bezirksgericht Dornbirn wegen Betrugs zu einer teilbedingten Strafe von 1600 Euro verurteilt

zum Artikel: Die unheimliche Reise mit einem Zechpreller
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.