„Wer hilft, darf auch kritisieren“

Der Fraxner Jungbürgermeister Steve Mayr hat viel vor. Foto: MK
Der Fraxner Jungbürgermeister Steve Mayr hat viel vor. Foto: MK

fraxern. Er ist 32 Jahre jung, gelernter Anlagenelektriker, begeisterter Hobbykoch, Natur­fan und der neue Gemeindechef von Fraxern, der die größte Herausforderung darin sieht, jungen Leuten Startwohnungen zu bieten, um die Abwanderungstendenzen zu bremsen. /A10

zum Artikel: „Wir Fraxner sind immer schon sehr visionär gewesen“
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.