Für Kultur des Miteinander

Höchst. Herbert Sparr, Bürgermeister von Höchst, muss sich im März erstmals einer Gemeindewahl stellen. Er stehe für „das kulturelle Miteinander“, betont der einstige Landesbedienstete, der bei der Bürgermeister-Direktwahl gleich mit drei Mitbewerbern zu rechnen hat. /A5

zum Artikel: „Stehe für das kulturelle Miteinander“
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.