Energie dämpft Teuerung

Wien. Der Bereich Energie hat sich auch im Jänner 2015 als Inflations-Dämpfer erwiesen. Diesel verbilligte sich gegenüber Jänner 2014 um 16,5 Prozent, Superbenzin um 15,2 Prozent. Heizöl sank im Schnitt um 25,3 Prozent und Strom (Preis pro Kilowattstunde) um 4,8 Prozent. /D1

zum Artikel: Billige Energiepreise, teure Reisen
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.