„Nicht auf Asylquote ausruhen“

Land erreicht das vom Bund vorgegebene Ziel zu 100,89 Prozent.

Bregenz. Vorarlberg hat die mit dem Bund vereinbarte Asylquote am Freitag erfüllt. 1466 Flüchtlinge wurden bis dahin aufgenommen, erklärte Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler (ÖVP). Was vereinbart und zugesagt worden sei, „das hat Vorarlberg eingehalten“, betonte er angesichts der erreichten Quote

zum Artikel: Die Quartiersuche geht weiter
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.