Arzneimittelkosten sprengen GKK-Budget

Allein für das heurige Jahr werden Ausgaben von 99 Millionen Euro prognostiziert. 

dornbirn. Die Aufwendungen für Arzneimittel sprengen langsam das Budget der Gebietskrankenkasse (GKK). Schon im vergangenen Jahr gab es mit Ausgaben von 94,4 Millionen Euro eine Steigerung um über fünf Prozent. Heuer kratzt das Medikamentenbudget mit einem prognostizierten Aufwand von 99 Millionen E

zum Artikel: Immer besser, immer teurer
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.