Lassnig-Werke steigen im Wert

„Einen Hund besitzen“ von Maria Lassnig, 1975.  Foto: KUB
„Einen Hund besitzen“ von Maria Lassnig, 1975. Foto: KUB

Bregenz, Wien. Bei den jüngsten Auktionen in Wien erreichten Werke der österreichischen Künstlerin Maria Lassnig Rekordwerte. Der Vorarlberger Kunsthistoriker Tobias Natter hat den Nachlass begutachtet. Seine Einschätzung besagt, dass „da noch viel mehr drin ist“. /D5

zum Artikel: "Da ist noch viel mehr drin"
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.