Europa sehr besorgt wegen Streit ums Gas

kiew, moskau. Seit Juni liefert Gazprom kein Gas mehr an die Ukraine. Grund ist, Kiew schuldet dem russischen Energiekonzern 4,5 Milliarden Dollar. Anstatt die offenen Rechnungen zu bezahlen, kauft die Ukraine von EU-Gazprom-Kunden, etwa Ungarn, Polen, der Slowakei. Das gefällt Russlands Energieminister Alexander Novak überhaupt nicht, und er droht, auch dem Westen den Gashahn zuzudrehen. Das wiederum bereitet EU-Energiekommissar Oettinger Sorgen. Er lud die ukrainischen und russischen Energieminister zu Verhandlungen nach Berlin ein und stellte ihnen sein „Winterpaket“ vor. A2

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.