Hunderte Millionen Euro fehlen

Spindelegger sprach von riesigem Budgetloch in Österreich.

Wien. Es gibt keine Klarheit über die Finanzlage, dafür aber anhaltend schlechte Stimmung zwischen den Koalitionspartnern: Das haben die Halbzeitgespräche der Regierung über das laufende Budget gebracht. Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) sprach gestern von mehreren Hundert Millionen Euro „Anpassungsbedarf“, unter anderem bei den Frühpensionen. Die SPÖ wertete das als „Panikmache“. Bundespräsident Heinz Fischer rief die Regierung unterdessen dazu auf, sich auf den Zeitpunkt der Steuerreform zu einigen. /A2

zum Artikel: Budget: Laut Spindelegger fehlt viel Geld
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.