Land will dem Bund die Schulen abknöpfen

von Johannes Huber

Bildungsministerin Heinisch-Hosek unter Druck: Sparpaket muss neu geschnürt werden.

Wien. (VN-joh) Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) muss das Schul-Sparpaket neu schnüren. Auf Druck der Länder nahm sie gestern ihre ursprünglichen Pläne zurück. LH Markus Wallner (ÖVP) erklärt: „Kein Cent darf in den Klassenzimmern eingespart werden, bevor nicht alle Potenziale in der Verwaltung ausgeschöpft sind – und solche gibt es genügend.“ Wallner fordert Bildungsdirektionen in den Ländern. Die Länder würden damit die gesamte Schulverwaltung übernehmen. Heinisch-Hosek muss heuer und im nächsten Jahr je 60 Millionen Euro einsparen. Laut Wallner würde sein Vorschlag mehr bringen. /A4

zum Artikel: Heinisch-Hosek gibt klein bei
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.