Fährunglück: Kapitän in Kritik

Seoul. Nach dem Fährunglück vor Südkorea sind der Kapitän und seine Besatzung in die Kritik geraten. Angeblich wurde die Evakuierung zu spät angeordnet. Hinterfragt wird zudem, warum die meisten Rettungsboote nicht zu Wasser gelassen worden sind. /D6

zum Artikel: Zu späte Evakuierung forderte viele Opfer
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.