Ostukraine droht in Gewalt zu versinken

Kiew. Die ukrainische Regierung hat prorussischen Separatisten im Osten des Landes mit der gewaltsamen Räumung der von ihnen besetzten Regierungsgebäude gedroht. Innenminister Arsen Awakow sagte gestern, die Konfrontation müsse in den nächsten zwei Tagen beendet werden: „Ich will wiederholen, dass es zwei Optionen gibt – eine politische Lösung durch Verhandlungen und die Anwendung von Gewalt.“

Bewaffnete prorussische Besetzer eines Geheimdienstgebäudes in Lugansk ließen unterdessen 56 Geiseln frei, wie eine Geheimdienstsprecherin mitteilte. Weitere Geiseln gebe es nicht. /A3

zum Artikel: „Wenn Verhandlungen scheitern, folgt Gewalt“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.