Kinderpornoring zieht Kreise nach Vorarlberg

toronto, bregenz. Ein 42 Jahre alter Kanadier soll über das Internet Kunden auf der ganzen Welt mit Kinderpornos versorgt haben. Die Polizei ermittelte drei Jahre. Über 340 Personen wurden festgenommen, 386 Kinder als Opfer identifiziert. Spuren führen offenbar auch nach Vorarlberg. 63 Österreicher – darunter auch zwei Vorarlberger – sollen Tausende Dateien gegen Geld auf ihre Festplatten geladen haben. Das kinderpornografische Material wurde inzwischen sichergestellt. /b1

zum Artikel: Kinderporno-Ring gesprengt: Auch Vorarlberger angezeigt
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.