Drängelei endet vor dem Richter

Bregenz. Was mit Stinkefinger, Lichthupe und derben Flüchen begann, endete für einen impulsiven Autofahrer vor dem Bezirksgericht: Ein 48-jähriger Mazedonier wurde zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er nach einer Drängelei im Straßenverkehr auf einer Tankstelle mit dem Navi auf seinen Kontrahenten

zum Artikel: Drängelei im Verkehr und „Kopfnüsse“ mit Navi
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.