Gerichte machen Überschuss

von Johannes Huber

Österreichs Justiz „lebt“ von den hohen Gebühren.

Wien. (VN-joh) Die österreichische Justiz ist eine Besonderheit: Anders als andere Sektoren des öffentlichen Dienstes wird sie nicht durch Steuern, sondern Gebühren finanziert, wobei mit der Grundbucheintragungsgebühr und anderen Entgelten auch der Strafvollzug zum Teil mitbezahlt
wird. Ohne diesen

zum Artikel: Gerichte als Goldgrube
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.