Flüchtlingssterben erhöht Druck auf EU

400 Menschen im Mittelmeer ertrunken: Italien und Malta rufen um Hilfe.

Rom. Immer mehr Menschen flüchten über das Mittelmeer nach Europa, und immer mehr kommen dabei um: Allein in den letzten Tagen sind vor Malta und Lampedusa (Italien) mehr als 400 Menschen ertrunken. In den betroffenen Ländern steigt die Verzweiflung: „Bisher hören wir von der EU nur leere Worte“, so

zum Artikel: „Wie viele Menschen müssen noch sterben?“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.