Erst Verlobung, dann vor Gericht

Feldkirch. Weil er die Festgäste einer Verlobungsfeier mit Betrugsware im Wert von über 4000 Euro verköstigte, wurde ein vierfacher Vater gestern am Landesgericht Feldkirch zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt. /B1

zum Artikel: Eine Verlobungsfeier mit gerichtlichem Nachspiel
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.