Milliardendebakel um Bankenrettung droht

Wien. Die EU-Kommission drängt Österreich, die 1999 verstaatlichte Hypo Alpe-Adria noch heuer zu verkaufen. Schätzungen zufolge würde das jedoch zu einem Schaden von viereinhalb bis fünf Milliarden Euro führen. Die Regierung hofft nun, dass die Kommission die Frist verlängert. Doch auch dann werden

zum Artikel: Ein Ende mit Schrecken
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.