AHS-Unterstufe ohne Betreuung

dornbirn. So rosig, wie es die Unterrichtsministerin unlängst darstellt, ist das Betreuungsangebot in den AHS-Unterstufen des Landes keineswegs. Lediglich die zwei katholischen Privatgymnasien bieten eine verschränkte Nachmittagsbetreuung, moniert der Elternverein. /A5

zum Artikel: Nur 300 von 3900 sind in Betreuung
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.