Strache findet Rot-Blau reizvoll

Salzburg. FP-Obmann Heinz-Christian Strache liebäugelt mit einer rot-blauen Koalition nach der Salzburger Landtagswahl. „Es hätte einen gewissen Reiz, in Salzburg mit der SPÖ dafür Sorge zu tragen, den Wahnsinn, der sich abgespielt hat, restlos aufzuklären“, sagt Strache. /A2

zum Artikel: 3. März könnte wegweisend sein
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.