Geldstrafe für Freerider

lech. Sei Anfang Dezember musste die Polizei bereits neun unverletzte Personen mit dem Hubschrauber „Libelle“ aus freiem Gelände bergen. Wer eine Sperrzone missachtet, wird angezeigt und muss mit einer Geldstrafe von bis zu 2000 Euro rechnen. Die Bergung zahlt der Steuerzahler. /b1

zum Artikel: Freerider steckten fest: Strafe bis zu 2000 Euro
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.