Opernstudio bei Festspielen

Pountney-Nachfolgerin Elisabeth Sobotka. Foto: VN
Pountney-Nachfolgerin Elisabeth Sobotka. Foto: VN

Bregenz. Die Errichtung eines Opernstudios für junge Leute nannte Elisabeth Sobotka, die Nachfolgerin von David Pountney, im Gespräch mit den VN eines der konkreten Projekte für die Festspiele. Für die Seebühne will sie Regisseure holen, mit denen sie bereits gearbeitet hat. /D4

zum Artikel: Sobotka will Opernstudio errichten
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.