Jazzer Dave Brubeck tot

New York. Der legendäre Jazz-Pianist Dave Brubeck ist am Mittwoch 92-jährig in den USA gestorben. Mit Stücken wie „Take Five“ begeisterte er ein breites Publikum für den Jazz. Das Album „Time Out“ war die erste Jazz-Platte, von der Millionen verkauft wurden. Brubeck trat noch im Vorjahr öffentlich a

zum Artikel: Sein „Take Five“ wird niemals verklingen
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.